Zahnimplantate

Vorteile der Implantate

sziv_2x.png

Nachhaltigkeit

Die professionell eingesetzten Implantate haben bei entsprechender Mundhygiene und regelmäßigen Kontrolluntersuchungen kein Verfallsdatum, können sogar lebenslang funktionieren.

sziv_2x.png

Biokompatibilität

Implantate sind aus Titan, einem biokompatibelen Metall erstellt, das zu medizinischen Zwecken verwendet wird, so dass bei Patienten mit Metallallergie keine allergische Reaktion ausgelöst wird.

sziv_2x.png

Ästhetik

Die auf Implantate eingesetzten Zahnersätze wirken vollkommen natürlich, können sogar mit Zirkonkronen kombiniert werden, so kann auch im ästhetischen Hinblick die höchste Qualität erreicht werden.

sziv_2x.png

Eine sorgenlose Lebensweise

Auf die auf Implantate eingesetzte Zahnersätze können Sie sich verlassen: Sie können sorgenlos essen und lächeln, Ihr Zahnersatz wird über eine große Belastbarkeit und Stabilität verfügen.

In welchen Fällen können Zahnimplantate helfen?

Einzelzahnimplantat

 

Wenn Ihnen nur ein Zahn fehlt, ist die idealste Möglichkeit des Zahnersatzes die Zahnimplantation, in diesem Fall reicht es nämlich, ein Implantat in den Kiefer einzusetzen.


Dieses Implantat wird dann mit einer Krone versorgt. Zahnärzte empfehlen diese Lösung, da der Einsatz von Implantaten verhindern kann, dass gesunde Nachbarzähne beschliffen werden müssen.

 

Außerdem erreichen die in den Kiefer eingesetzten Implantate eine ausgewogene Belastung des Kieferknochens und führen gleichzeitig zu einer Knochenstabilität. Die Implantate, die die einzelnen Zähne ersetzen, haben ein absolut natürliches und ästhetisches Aussehen.

shutterstock_100424167 r_edited.png
shutterstock_342471866 r_edited.png

Brücken auf Implantaten

 

Wenn Ihnen mehrere nebeneinander stehende Zähne fehlen, ist der Einsatz von mindestens zwei Implantaten nötig. Die Anzahl der benötigten Zahnimplantate richtet sich nach der Größe der Schaltlücke, sie gewährleisten nämlich einen festen Halt für den Zahnersatz.

Eine natürlich wirkende und ästhetische Prothese wird an den Implantaten, also künstlich eingesetzten Zahnwurzeln, befestigt, die gesunden Nachbarzähne werden also nicht überkront.

 

An den Implantaten werden belastbare, ästhetische Zahnbrücken verankert, die sich weder durch ihr Aussehen, noch durch das Gefühl von einem wirklichen Zahn unterscheidet.

AllOn4

Das AllOn4 Implantatverfahren wird vor allem Menschen empfohlen, die überhaupt keine Zähne mehr haben. Dieses Verfahren ermöglicht, dass man schon mit dem Einsatz von 4 Implantaten in die zahnlosen Kiefer einen festsitzenden Zahnersatz erhält.

 

Allerdings sind festsitzende Zahnersätze mit dieser speziellen Technologie auch in solchen Fällen möglich, wo das traditionelle Verfahren wegen geringer Knochenmenge in den Kiefern nur eine herausnehmbare Lösung ermöglichen würde.

 

Vorteil der AllOn4-Methode ist, dass diese Zahnimplantatlösung nur 4 Implantate benötigt. Einerseits sind die Kosten durch die Notwendigkeit von wenigeren Implantaten niedriger, andererseits sind die festsitzenden Zahnersätze in den meisten Fällen bereits während der Heilungszeit zu tragen.

shutterstock_1405987271 r_edited.png
shutterstock_1405987259_edited.png

AllOn6

 

Die AllOn6-Methode ist für Menschen entwickelt worden, denen nur noch sehr wenige oder keine natürlichen Zähne erhalten geblieben sind.

 

Dieses Verfahren bietet eine ästhetische und gleichzeitig eine sichere Lösung.

Der zahnlose Kiefer wird mit sechs Implantaten versehen, auf denen dann die feste Zahnbrücke mit natürlich wirkenden Zähnen befestigt wird. Die sehhs Implantate stabilisieren den Kiefer so gut, dass das prothetische Werk absolut belastbar ist und man sicher kauen kann.

 

Durch ein genaues 3D-Verfahren kann die Implantation so vorgefertigt werden, dass die Implantate wirklich in der idealsten Position in den Kiefer gesetzt werden.

 

Durch die präzise positionierten Zahnersätze wird die Knochenauffüllung, die bei dem traditionellen Implantationsverfahren i.d.R. benötigt ist, vermieden.

 

Lebenslange Garantie

Es gibt zahlreiche Implantatmarken auf den Märkten, so ist es ohne vorherige Erfahrungen  es gar nicht so einfach, den richtigen Typ zu finden. Eben deshalb arbeiten wir in unserer Praxis mit Herstellern, die auch auf internationalen Märkten anerkannt sind und verfügen über mehrjährige Forschungserfahrungen in diesem Bereich.  Aus diesem Grund bieten wir auf die bei uns eingesetzten AlphaBio und NobelBiocare Implantate eine lebenslange Garantie.

Individuelles Implantationsverfahren

Den Ablauf einer Implantation haben wir so herausgearbeitet, dass wir uns hauptsächlich Ihren Komfort vor Augen gehalten haben.

Da unsere Patienten und Patientinnen mehrheitlich aus verschiedenen Ländern zu uns kommen, streben wir bei der jeweiligen Behandlung danach, dass Sie möglichst wenig Zeit weg von Ihrem Zuhause verbringen müssen, bzw. dass Ihre Behandlung in der größten Sicherheit und Bequemheit abläuft.

1

Behandlungsplan

 

Zuallererst werden Sie untersucht und konsultieren mit dem/r Zahnarzt/Zahnärztin, und benennen Ihre Wünsche und Bedürfnisse. Nach diesem Gespräch erstellen wir einen detaillierten Behandlungsplan, der sogar grafische Elemente beinhaltet, die als visuelle Hilfe dienen. Das Implantationsverfahren wird aufgrund einer 3D CBCT (moderne Röntgenbild-Diagnose) geplant. Die ideale Positionierung der Zahnimplantate wird mit Hilfe des Computers bestimmt, so lässt sich nämlich die höchstmögliche Belastung der Implantate erreichen.

2

Zahnimplantation

 

Die Implantation wird absolut schmerzfrei und in ruhigem Ambiente durchgeführt.Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, aber Angstpatienten und Angstpatientinnen können wir je nach Bedarf auch Vollnarkose anbieten. An der geplanten Stelle wird nach einem kleinen Schnitt die Schleimhaut aufgeklappt, damit der Knochen zugänglich wird.

 

Zunächst wird die Implantatbohrung von dem Zahnchirurg an der geplanten Stelle durchgeführt und das Implantat eingebracht. Schließlich wird das aufgeklappte Zahnfleisch wieder vernäht. Diese Nahten sind aus resorbierbarem Material, sie lösen sich in einigen Wochen auf, sodass sie nicht entfernt werden müssen. Einen Tag nach der implantologischen Versorgung muss die Operationsstelle gründlich kontrolliert werden.

3

Heilungszeit

 

Die Implantate sollen in die Knochen einwachsen. Der endgültige Zahnersatz kann an den Implantaten erst dann befestigt werden, wenn die Implantate mit den Knochen, die sich unter dem Zahnfleisch befinden, völlig verwachsen sind.

 

Wenn das Einwachsen der Implantate nicht abgewartet wird, wird der Zahnersatz nicht erfolgreich, d.h. nicht langfristig genug, und die Implantate würden beim Kauen herausgeschraubt und würden anfangen zu wackeln. Das Einwachsen in die Knochen dauert i.d.R. 3-4 Monate.

4

Befestigung der Kronen

 

Nach der Heilungszeit kommen Sie wieder in der Praxis vorbei, damit wir den sichtbaren Teil des Zahnersatzes, also die Krone(n) oder Brücke, die an den Implantaten verankert werden, anfertigen.

Zuerst wird das unter das Zahnfleisch eingesetzte Implantat freigelegt und wir machen einen Abdruck von Ihren Kiefern. Aufgrund des Abdrucks macht unser Partnerlabor den Zahnersatz fertig.

 

Vor der endgültigen Befestigung der Krone(n) und/oder Brücke(n) machen wir aus Sicherheitsgründen mehrmalige Zahnproben, um uns zu vergewissern, dass die angefertigten Zahnersätze Ihren Erwartungen vollkommen entsprechen – sie vielleicht sogar übertreffen! – und dass Sie mit einem komfortablen Zahnersatz heimfahren.

dental-insurance.png
Lebenslange Garantie

Da wir von der Qualität unserer Behandlungen und unserer Zahntechnik überzeugt sind, geben wir Ihnen Garantie auf die folgenden Zahnersätze